gehäkeltes Stapelmuffin zum Spielen

Willkommen zurück! Ich hoffe Ihr seid gut ins neue Jahr gestartet.
Nach nun ca. 6 Wochen Auszeit bin ich wieder da und habe wieder etwas Schönes für Euch:
Ein gehäkeltes Stapelmuffin
gehäkeltes Stapelmuffin zum spielen
Gehäkelt habe ich zum Großteil nach der Anleitung von creativeworkshop.
Hier gibt es einen 7-Tage Workshop, in dem jeden Tag ein Teil zum Stapelspiel gefertigt wird.
Den gelben und mintgrünen Muffin habe ich exakt nach der Anleitung gehäkelt.  Die anderen Teile habe ich wie unten beschrieben angepasst.
Auch bei der Dekoration der Muffins habe ich eigene unterschiedliche Designs kreiert.
Wie auf den Fotos zu sehen, hat der gelbe Donut Schokostreusel, der Mintgrüne hat eine Schokoladenglasur und darüber eine weiße Zuckerschnur und der rote Donut hat weiße Zuckerblumen als Dekoration.

Hier nun die Erläuterung zu meinen individuellen Anpassungen an den restlichen Teilen des Stapelspiels:

1) Das braune Muffinförmchen mit Stab
Statt einen Umfang von max. 42 Maschen habe ich das Förmchen auf 62 Maschen im max. Umfang vergrößert. So wird es etwas höher und breiter, was dem Stapelspiel insgesamt mehr Stabilität verleiht. Ich fand es sonst zu klein und kippelig. Den Stab in der Mitte habe ich nur mit einem Durchmesser von 12 Maschen gehäkelt (statt 18 Maschen). Ich finde es auch empfehlenswert diesen als Letztes zu häkeln (nicht wie in der Anleitung zu Beginn), denn dann kann man ihn exakt in der gewünschten und passenden Höhe häkeln. Bei mir sind es ca. 29 Runden (statt 21).
Zur Verstärkung des Bodens habe ich ein rundes Stück Pappe in das Muffinförmchen eingesetzt, so hat das Stapelspiel mehr Stand. Damit der Stab mehr Festigkeit hat, habe ich einen schmalen  Holzstock eingesetzt und mit Watte ummantelt. Zum Schluss habe ich diesen innen mit Heißkleber fixiert.

2) Den roten Donut
Hier habe ich nach dem Schema der andern beiden Donuts (in mintgrün und gelb) gehäkelt, wobei ich ihn im max. Umfang jedoch auf 72 Maschen erweitert habe. So wird er breiter und voluminöser. Im Ergebnis passen die drei Donuts gut aufeinander und der Stapel läuft nach oben schmal zu, wie ein Kegel.

3) Das Sahnehäubchen
Dieses habe ich nicht wie in der Anleitung vorgesehen als Donut gehäkelt, sondern habe es nach oben hin spitz auslaufen lassen, indem ich kontinuierlich Maschen abgenommen habe. An der Spitze sind es dann nur noch 6 Maschen und ab da habe ich wieder auf 12 Maschen erweitert und 5 weitere Runden mit 12 Maschen angehängt, Schließlich habe ich in der letzten Runde die Maschenzahl wieder auf 18 erweitert. Den so enstandenen Schlauch habe ich nach innen gestülpt und unten an die erste Reihe (die ebenfalls 18 Maschen hat) angenäht. Anschließend habe ich an der oberen Hälfte in Spiralrunden die Rüschen angebracht. Zum Schluss noch eine kleine Kugel für die Kirsche in rot gehäkelt und freestyle 2 Blätter dran.
Fertig.

Ich hoffe meine Anpassungen sind für Euch nachvollziehbar 😉

LizMel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben